Telefon: 07245 / 860 52 78

Integrationsmaßnahmen

Allgemein

Eine Behinderung und / oder Erkrankung hat Ihre Teilhabe am Arbeitsleben abrupt beendet.

Nachdem Sie nun ihre Arbeitsweise umgestellt haben (z.B. im Rahmen einer Blindentechnischen Grundbildung) und womöglich auch einen neuen Beruf erlernt haben, in dem Ihre Behinderung voll zur Geltung kommt, steht nun die Phase der Integration in die Arbeitswelt an.

Hierbei taucht oftmals eine Vielzahl an Barrieren auf, die Sie allesamt überfordern. Eine Integrationsmaßnahme ist eine Leistung der beruflichen Rehabilitation. Sie dient dem Ziel der Erlangung eines Arbeitsplatzes.

Um eine Integration gelingen zu lassen, kommt QuikStep zu ihnen, dort wo Sie leben und arbeiten. Sie erhalten eine Einzelschulung mit exakt den Inhalten, die Sie benötigen und das in ihrem Tempo, ausgehend von Ihrem aktuellen Kenntnisstand. Darüber hinaus kombinieren wir, wie in einem Baukastensystem, verschiedene Angebote und Maßnahmen miteinander, sodass es für Sie genau passend ist.

Wir arbeiten mehrsprachig! Sämtliche Leistungen von QuikStep sind neben der deutschen Sprache auch in Englisch, Französisch, Spanisch und Arabisch verfügbar!

Im Folgenden ein Auszug an Angeboten, die wir einzeln oder modular anbieten.

Inhalte

Ziel ist die dauerhafte Eingliederung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt. Kernstück der Integrationsmaßnahme ist das betreute betriebliche Praktikum. Das Ziel ist die Übernahme in ein Arbeitsverhältnis. Wir bauen den Kontakt zum Arbeitgeber auf und begleiten das Praktikum fachlich. Der Teilnehmer vertieft im Praktikum seine beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Theoriephase: Pädagogische Betreuung, Coaching, Vorbereitung von Praktika

Pädagogische Betreuung, Coaching

Inhalte
Zusätzliche Themen bei Menschen mit Migrationshintergrund

Betreutes Praktikum

Nach oben